Mann hustet Abdruck der Lunge aus dem Leib


Anzeige

Der 36-jähriger Amerikaner war eigentlich wegen Herzproblemen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Jedoch verstarb er an heftigen Hustenanfällen.

 Bild: New England Journal of Medicine

Bild: Google Streetview

Nach vielen hochgradig schlimmen Hustenanfällen ist ein 36-Jähriger aus San Francisco gestorben. Er hustete sich einen Abbild der Lunge aus dem Leib, berichtet das Fachmagazin «New England Journal of Medicine».

Der Patient wurde ursprünglich mit langwierigen Herzproblemen ins Universitätsspital San Francisco gebracht. Die Herzchirurgen setzten eine neuen  Herzschrittmacher und eine Herzklappe ein.  Kurze zeit nach der Operation klagte der Mann jedoch über heftigen Husten – seine Verfassung verschlechterte sich.

Der herausgehustete Abdruck landete auf dem Boden der Intensivstation. Unverzüglich wurde eine  Notoperation durchgeführt. Das Leben des Mannes konnte dadurch nochmals verlängert werden. Jedoch verstarb der Patient leider eine Woche später an den Folgen einer Herzinsuffizienz.

Bericht von 20min

Anzeige