Sie trauert jeden Tag um ihren toten Hund. 6 Monate später entdeckt sie ein Zeichen am Fenster.


Anzeige

Vor einem halben Jahr ist der Beagle Bud von einem Auto angefahren worden. Bud starb in den Armen seiner Besitzerin. Von diesem Tag an trauert sie jeden Tag um ihren grossen Verlust.

Das ist Bud, als er noch lebte.

Doch seit Buds Tod passieren in ihrem Haus sehr seltsame Dinge. Einmal lag die blaue Lieblingsdecke von Bud, worauf er immer geschlafen hatte, plötzlich auf dem Boden. Obwohl sie in einem Schrank versorgt war. Als sie ein ander Mal von der Arbeit nach Hause kam, waren die Schubladen offen, wo Buds Futterschalen versorgt waren. Ein Napf war umgedreht. Und eines Tages fiel die Haustüre einfach zu, als sie in ein Tierheim gehen wollte, um sich für einen neuen Hund umzuschauen. Diese Dinge passieren meistens abends.

Sei weiss, dass Bud noch nicht ganz fort ist. Denn sie spürt, dass der Geist ihres treuen Hundes immer noch fest an ihrer Seite weiterlebt. Dieses Gefühl in ihrem Herzen und im Bauch, verspürt sie immer, wenn es Abend wird. Doch wenn sie am Morgen erwacht, lässt dieses Gefühl wieder nach. Sie sagt, dass es sich anfühlt, als wäre er fortgegangen. Dann zerreisst es ihr immer wieder von Neuem das Herz. Sie fürchtet sich vor dem Tag, dass Buds Seele für immer fort bleibt. Doch plötzlich, als ihre Angst am Grössten war, entdeckte sie das an ihrem Fenster:

Das ist ganz klar Bud. Er hat ein Zeichen hinterlassen, damit sie sich nicht mehr alleine fühlt. Hier dasselbe Bild, noch näher und in verschiedenen Kontrastfarben.

Auch wenn die Zeit für Buds Seele mal gekommen ist, um nicht mehr als Geist auf der Erde zu wandeln, sondern endlich in den Hundehimmel zu kommen. Seine Besitzerin wird ihn ewig vermissen.

Wenn auch du glaubst, dass Hunde eine Seele haben, teile diesen Post weiter!

Anzeige