Sie entfernt 2 Bretter aus der Mitte des Tisches – Was sie macht, ist die beste Idee aller Zeiten.


Anzeige

Ein schöner, grosser Gartentisch ist Gold wert. Es gibt nichts besseres, als an einem sonnigen Samstag oder Sonntag mit Freunden im Garten zu sitzen. Dabei ist ein grosser Gartentisch unumgänglich, um genug Platz für Getränke, Essen oder ein Spiel zu haben. Das ist auch der Grund, warum der folgende selbstgebaute Tisch so genial ist.

Die DIY-Bloggerin Sarah wollte einen Gartentisch haben, der mehr ist, als nur ein Brett auf 4 Beinen. Sie liess sich aus dem Internet inspirieren und machte sich an die Arbeit.

Nachdem sie die Bretter abgeschliffen hatte, bohrte sie Löcher in die Holzlatten.

Danach legte Sarah die Latten so aus, wie sie sie am Schluss gerne hätte. In die Mitte platzierte sie aber 2 längliche Blumentöpfe.

Als alles bereit war, schraubte und leimte Sarah mit einem Freund alles zusammen.

Danach zimmerte sie 2 Boxen aus Holz zusammen.

Anzeige

Diese befestigte sie dann an die Unterseite des Tisches.

Als alles montiert war, lackiert sie den Tisch, um das schöne Holz zu schützen. Und nun ist es endlich Zeit, das Geheimnis des Tisches zu lüften.

Die 2 Latten in der Mitte kann man entfernen. Und mit etwas Eis…

…sind sie die idealen Behälter um Getränke – oder Früchte – zu kühlen.

Was für eine geniale Idee. Was würden wir dafür geben, solch einen Tisch im Garten zu haben.

Wenn du ebenfalls so begeister von Sarahs Idee bist wie wir, dann teile diesen Beitrag mit deinen Freunden. Und wer weiss – vielleicht wirst du bald zu einem schönen Tag im Garten einer deiner Freunde eingeladen…

Anzeige