“Geisterhand: Grusliges Detail in historischer Aufnahme sorgt für Gänsehaut”


Anzeige

Bildanalyse von Tom:
Viele Bilder entlocken uns auf den ersten Blick ein “Aha” oder “Interessant”. Allerdings bei näherer Betrachtung und unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren, klärt sich ein solches Bild schnell auf.

Man sieht offensichtlich Finger einer Hand auf der Schulter einer sitzenden Person liegen. Diese Hand stammt von keiner, der sich in der Nähe befindlichen Personen, da allesamt ihre Arme verschränkt haben. Bei genauer Betrachtung der “Finger” erkennt man schon, dass es sich um Finger handelt. Man kann teils im Web lesen, dass es sich um einen Faltenwurf der Kleidung handelt. Kann man bei genauer Betrachtung an sich ausschließen. Die Vermutung ist hier jedoch eine ganz andere und keineswegs geisterhaft.

Bei einer Bildanalyse sind verschiedene Faktoren einzubeziehen. Diese sind mitunter:
– Wann ùnd womit wurde das Bild aufgenommen?
– Wie lange war die Verschlusszeit?

Also man kann schon jetzt sagen, dass das Bild sehr alt ist und zum damaligen Zeitpunkt die Verschlusszeiten der Kameras länger als die der heutigen waren. Kein Foto entstand in einem Bruchteil einer Sekunde.
Gerade in Anbetracht der längeren Verschlusszeit kann man hier schon zu dem Fazit gelangen, dass diese Finger dennoch von einer der umstehenenden Personen herrühren können. Aufgrund von so langen Verschlusszeiten können schon geisterhafte oder skurile Erscheinungen auf Bildern entstehen, die aber von realen Personen herrühren, die sich während der Aufnahme bewegten.

Leider hat man hier nur das Foto aus dem Internet und kein Original vorliegen, aber allein unter Berücksichtigung der obigen Faktoren komme ich zu dem Schluss, dass es nichts Paranormales darstellt.

Tom
www.Ghosthunter-NRWUP.de

P.S. Es könnte aber auch die Möglichkeit bestehen, dass das Bild nachträglich bearbeitet wurde (Wegretouschierung einer Person); darauf könnte die Art des Rocks der rechten hinteren Person hindeuten. Die Falten und Linien sehen recht “akurat” aus.

Quelle Ghosthunter 

Anzeige