Geist bei Google Earth entdeckt


Anzeige

Eine Engländerin hat bei Google Earth einen “Geist” in der Nähe eines Flugfelds entdeckt. Einst stand an dieser Stelle ein Dorf.

“Geist” bei Google Earth entdeckt.
Foto: Screenshot Google Earth

In der Nähe eines Flugfelds in Großbritannien ist ein “Geist” entdeckt worden. Die 38-jährige Fiona Powell aus Bristol fand den unheimlichen Umriss, als sie sich bei Google Earth das “Filton Airfield” in der Nähe der englischen Stadt ansah.

Anzeige

Charlton wurde niedergewalzt

Das Dorf Charlton (South Gloucestershire) in der Nähe von Bristol wurde im Jahr 1946 zerstört, um Platz für einen Flugplatz zu machen. Das hatte auch Fiona Powell aus Bristol vor einiger Zeit gelesen. Wie die “Daily Mail” berichtet, guckte sich die 38-Jährige daraufhin das “Filton Airfield” auf Google näher an.

Dabei entdeckte sie den schattigen Umriss in der Nähe des Platzes, wo einst Charlton stand. Das kleine Dorf bestand nach Informationen der “Daily Mail” aus einigen kleinen Bauernhäusern, einem Pub sowie einer Kirche. Inzwischen liegen die Überreste des Dorfes unter vier Metern Erde.

Wie der “Geist” auf das Bild von Google Earth kommt, klärt weder die “Daily Mail” noch Fiona Powell auf. Seltsam ist das Bild trotzdem.

So finden Sie den “Geist” bei Google Earth

So finden Sie den Geist bei Google Earth: Geben Sie bei Google Earth “Filton Airfield” ein. Unterhalb der Start- und Landebahn ist ein Wohnwagenpark zu sehen. Links oberhalb des Wohnwagenparks sind Reste von Ruinen zu erkennen. Dort ist der “Geist” von Google Earth zu sehen. (AZ)

Anzeige