Dieses Museum ist nichts für schwache Nerven! Horror-Fans aufgepasst!


Anzeige

Das Gruselkabinett des Dr. Mütter.

Auf einer unscheinbaren Straße in der Innenstadt von Philadelphia/USA steht ein Gebäude, das von außen ganz normal aussieht. Es ist Teil des Colleges für Medizin von Philadelphia. Sobald man durch die Haustür geht, ist man allerdings mit einer Sammlung von medizinischen Kuriositäten und Alpträumen konfrontiert und befindet sich im berühmten Mütter Museum. Das Museum hat seinen Namen von Dr. Thomas Dent Mütter, der im Jahre 1858 die ursprüngliche, von ihm zusammengetragene Sammlung von medizinischen Artefakten spendete. Er wollte einen Platz für die biomedizinische Forschung und Bildung schaffen. Die Sammlung kann sich echt sehen lassen:

1. Dieses Exponat zeigt das Skelett eines Kleinwüchsigen.

Quelle: Viralnova

2. Diese siamesischen Zwillinge sind wohl eines der gruseligsten Ausstellungsstücke.

Quelle: Viralnova

3. Obwohl diese hier auch echt unheimlich ist.

Quelle: Viralnova

4. Aber auch Tierexponate lassen sich finden.

Quelle: Viralnova

5. Im Museum werden verschiedene Siamesische Zwillinge ausgestellt.

Quelle: Viralnova

Anzeige

6. Angeblich besitzt das Museum sogar ein Stück von Albert Einsteins Gehirn für mikroskopische Untersuchungen.

Quelle: Viralnova 

7.  In diesem Museum möchte ich nicht über Nacht eingesperrt sein!

Quelle: Viralnova 

8. Die Gesichter in diesen Gefäßen sind aber aus Wachs und dienen der Anschauung.

Quelle: Viralnova 

9. Diese Skelette von Kindern sind echt gruselig!

Quelle: Viralnova 

10. Von außen wirkt das Museum eher unscheinbar.

Quelle: Viralnova 

11. Der neun Meter lange, menschliche Dickdarm ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Mütter Museum .

Quelle: Viralnova 

Anzeige