Atemberaubende Fotos von Nonnen die Cannabis anpflanzen um die Welt zu heilen


Anzeige

Eine Nonne zu sein ist nicht jedermanns Sache. Es braucht Disziplin, Engagement, Empathie und Geduld. Gelegentlich verlangt es Wissen über Marihuana. Aber das haben sie dir nie erzählt.

Natürlich pflanzen nicht alle Nonnen Cannabis an. In der Tat bin ich mir ziemlich sicher, dass es die meisten Nonnen nicht machen. Aber diese Nonnen sind keine gewöhnlichen Nonnen. Diese Nonnen sind die Schwestern des Tals, das Thema einer faszinierenden Serie von Fotos, die von den Fotografen Shaughn Crawford und John DuBois gemacht wurden. Mit Sitz in Merced, Kalifornien, Die Schwestern- die sich selbst als Nonnen betrachten, aber weder katholisch noch traditionell religiös sind- kultivieren Cannabis nach den Mondzyklen bevor sie ihre Ernte in Heilmittel machen, die sie dann online verkaufen. Ihre Produkte, die alle biologisch sind, behandeln eine Vielzahl von Beschwerden wie Rückenschmerzen, Migräne usw. Jedes Glas und jede Flasche bekommt ihr eigenes kleines Gebet, bevor sie aufgeliefert wird.

Trotz dem dass sie eine Lizenz für das pflanzen von medizinischem Marihuana haben, ist ihre Betätigung bedroht von kalifornischen Gemeinden, die ein Anbauverbot erwägen, welches ihr Unternehmen dann illegal machen würde. Aber die Schwestern planen, gegen das Verbot zu kämpfen.

Mehr Informationen: Sisters of the ValleyFacebook | Instagram | (h/t: ufunk) 

Weiter auf Seite #2

Anzeige